Navigation

Prof. em. Hael Mughrabi mit Robert Franklin Mehl Award ausgezeichnet

Quelle: WW1

Prof. Hael Mughrabi, emeritierter Professor und langjähriger Leiter des Lehrstuhls Allgemeine Werkstoffeigenschaften (WW1), wurde kürzlich auf der Minerals, Metals & Materials Society (TMS)-Konferenz in San Antonio, USA, der Robert Franklin Mehl TMS-Award verliehen.

Prof. Mughrabi wurde ausgezeichnet für seine bahnbrechenden Arbeiten im Bereich der Ermüdung von Werkstoffen, die wichtige Beiträge zur Entwicklung des grundlegenden Verständnis der Verformung und Schädigung metallischer Werkstoffe darstellen. Die TMS würdigt mit dieser hohen Auszeichnung auch seine herausragende Bedeutung als ein international führender Wissenschaftler im Bereich der Werkstoffe. Der seit 1922 verliehene Preis ist ihre höchste Auszeichnung, die nur selten an einen deutschen Wissenschaftler verliehen wird.

Die TMS ist die bedeutendste werkstoffwissenschaftliche Vereinigung Amerikas.

Weitere Hinweise zum Webauftritt