Navigation

1. Treffen des DGM-Regionalforums Erlangen

Von links: Prof. Frank Mücklich, Dr. Tobias Fey, Prof. Aldo R. Boccaccini, Prof. Carolin Körner, Dr. Oliver Sven Schauerte, Prof. Mathias Göken

Das erste Treffen und wissenschaftliche Seminar des DGM-Regionalforums Erlangen fand am 2. April 2019 am Department Werkstoffwissenschaften statt.

Auf dem Programm standen Vorträge von Prof. Aldo R. Boccaccini (Departmentssprecher WW und Vorsitzender des DGM-Regionalforums Erlangen), Dr.-Ing. Anton Stich (Audi AG Ingolstadt) und Prof. Carolin Körner (Vorsitzende und Inhaberin des Lehrstuhls für Werkstoffe und Technologie der Metalle (WTM)) sowie eine abschließende Diskussionsrunde unter der Moderation von Prof. Mathias Göken (Vorsitzender, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Werkstoffeigenschaften (WW1)).

Im Anschluss gab es eine Poster Session in der Doktoranden der verschiedenen Lehrstühle des Departments ihre neuesten Forschungsergebnisse präsentierten. Auch Vertreter der Fachschaft WW waren vertreten.

Das DGM-Regionalforum Erlangen wurde 2018 als regionaler Zweig der Deutschen Gesellschaft für Materialforschung (DGM) gegründet mit dem Ziel, eine Kommunikationsplattform ins Leben zu rufen, die den Austausch zwischen verschiedenen Sektoren im Bereich der Materialwissenschaften im Raum Erlangen-Nürnberg und Nordbayern fördert. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Netzwerken zwischen Industrie, Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen

Zum ersten Treffen des Forums waren zwei DGM-Präsidenten anwesend: Prof. Frank Mücklich (Wissenschaft) und Dr. Oliver Sven Schauerte (Industrie), hier abgebildet mit den Vorsitzenden des DGM-Regionalforums Erlangen, Prof. Aldo R. Boccaccini, Dr. Tobias Fey, Prof. Carolin Körner und Prof. Mathias Göken.

Weitere Hinweise zum Webauftritt