Navigation

Materialwissenschaftstudenten der Technischen Universität Warschau besuchen Lehrstuhl WW7

Eine Gruppe von jungen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in Laborkitteln
Quelle: WW7

Am 13. November 2019 bekam der Lehrstuhl für Biomaterialien (WW7) Besuch von einer Delegation von Studenten der Materialwissenschaft der Technischen Universität Warschau, Polen. Insgesamt nahmen 15 Studenten mit Interesse an biomedizinischen Materialien an dem Studentenausflug teil.

Der Besuch wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst gefördert, das Programm selbst organisierte Lehrstuhlinhaber Prof. Aldo R. Boccaccini. Es beinhaltete Vorträge von Forschern des Lehrstuhls WW7 und einen Besuch der WW7 Labore, wo die Studenten verschiedene Experimente mit Biomaterialien beobachten konnten, etwa 3D Bioprinting, Elektrospinning und die Herstellung von Mikrokapseln.

Die Studierenden profitierten von wissenschaftlichen Präsentationen und Fachgesprächen zu ihren Themen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt